Rhönradturnen

Bei der TGZ wird seit langer Zeit Rhönrad geturnt.

Hier sollte von der Rhönrad-Gruppe ein schöner Text rein, damit die Besucher dieser Seite etwas zum Lesen haben.

18. Nieder-Eschbacher Rhönrad-Cup am 03.07.2022

Ein Bericht von Merit, Charlotte und Kerstin

Am Sonntag den 03.07.2022 standen wir, 5 Turnerinnen mit unserer Trainerin Kerstin und unseren zwei Begleiterinnen Julia und Sarah, um 8 Uhr an der Stadthalle um zum 18. Nieder-Eschbacher Rhönradcup zu fahren.

Nach einer kurzen Fahrt kamen wir an der Halle an und fingen an, uns einzuturnen, dabei ärgerten wir uns über den Boden. Dieser ist anderes als bei uns in der Halle, womit wir nicht wirklich gut klar gekommen sind.

Ein großer Dank geht an Tara, dass Sie uns danach fleißig die Haare geflochten hat. In Anzügen und mit den Flechtfrisuren voller Haarspray startete der Einmarsch. Als erstes mussten Lara und Merit das Spirale-Abzeichen erledigen. 

Kurz vor ihrem einjährigen Auslandsaufenthalt zeigte Jana noch mal auf einem Wettkampf den restlichen Zeilsheimer Mädels welche Punktzahl sie im nächsten Jahr erreichen müssen. Jana turnte in der Altersklasse 19+ ihre Kür souverän durch und bekam darauf 5,45 Punkte und somit die beste Zeilsheimer Wertung an diesem Tag. Trotzdem reichte dies nur für den 13. Platz in ihrer Altersklasse. Tara, ebenfalls ganz frisch in der gleichen Altersklasse erturnte sich gute 3,65 Punkte und landete auf dem 18. Platz.

In der Mittagszeit legten Lara und Merit ihre Sprungabzeichen ab. Beide konnten sich dabei um jeweils zwei Übungen erfolgreich verbessern.

Charlotte und Lara turnten in der etwas jüngeren Altersklasse 15-18 mit. Charlotte, die für Sarah erst am Dienstag spontan eingesprungen ist, erturnte sich 3,50 Punkte (15. Platz) und Lara 2,30 Punkte (18. Platz).

Am geduldigsten musste Merit sein. Als jüngste aus Zeilsheim kam sie auch als letzte dran. Merit erturnte sich in der Altersklasse AK L 13-14 mit 2,75 Punkten den 21. Platz.

Mit mehr als 100 TurnerInnen war es ein spannender und vor allem aber heißer Wettkampftag.

Teilweise starteten auch Teilnehmerinnen der anderen Vereinen in mehr als einer Disziplin. Auch das gezeigte (Flächenmäßig) kleineste Showturnen war sehr beeindruckend. Auf einer „Bühne“ von ca. 5×5 m zeigten dabei 8 Nieder-Eschbacher, was man mit einem Rhönrad alles anstellen kann.

In Punkto Spirale, Sprung und Ideenreichtum bei Schauturnen können wir Zeilsheimer Rhönradler noch einiges nachholen.

Nach der Siegerehrung, dem Gruppenfoto und einem langen Wettkampftag machten wir uns dann müde auf den Heimweg.

Die Trainerin ist gespannt, wer von den Mädels die Kürwertung von 5,45 Punkten von in Janas Abwesenheit übertrifft.